Ideale und Ideen. Ansätze und Prämissen.



Kollegialität, Augenhöhe mit ausführenden Musikern, Wertschätzung und Menschlichkeit sind für mich oberste und unverzichtbare Bedingungen jeder künstlerischen Zusammenarbeit. Weitere Arbeitsgrundlage bilden Verantwortungsbewusstsein vor und Orientierung an Werk, Partitur, mitwirkendem Musiker und Komponist.

Meiner Überzeugung nach kommen stete Neugier, Wissensdurst sowie Offenheit für künstlerische Ideen und Ansätze mitwirkender Musiker dem künstlerischen Prozess und somit dem Ergebnis bereichernd zugute.

Akribische Vorbereitung und Partiturstudium, nach Möglichkeit auch Querverbindungen zu Literatur, bildender Kunst, Geschichte, Zeitgeschehen u.v.a. bilden meine Basis zur Annäherung an Sinn und Gehalt einer Komposition.

In der Probenarbeit gute Balance zwischen Ernsthaftigkeit, Humor und Selbstironie zu finden, erscheint mir unerlässlich, und dies ohne dabei Abstriche oder Kompromisse hinsichtlich Detail, Struktur oder auch Unbeirrbarkeit und Arbeitsethos zu machen. Mit der kostbaren Ressource Zeit, insbesondere mit derjenigen von Mitwirkenden, gehe ich so sparsam wie nur möglich um.

Nach meinem Verständnis und nach meiner Erfahrung wirkt Aufmunterung nachdrücklicher als Belehrung, Ermutigung motivierender als Tadel und Augenzwinkern bedeutsamer als Verbissenheit, weil so Raum für Freiheit, Emanzipation, Ungezwungenheit, Eigenständigkeit, aber auch für die Wahrnehmung des Anderen und letztlich für Atem und Inspiration entsteht.

Bildhaftigkeit beeinflusst durch Weitung der Assoziationsrahmen und Anregung von Phantasie auf kürzestem Wege den Klang. Dabei ist mir ganz besonders wichtig, dass Sprache insgesamt knapp, pointiert, prägnant und präzise eingesetzt wird, da notwendigerweise zuallererst der Musik das Wort gehört und sie mit ihrer ureigenen und mit Worten nur unzulänglich zu fassenden Wirkung und Aussage im Mittelpunkt zu stehen hat. Ein ästhetischer Gegenstand wie Musik verlangt zudem nach ästhetischer, ausdrucksvoller, klarer und eindeutiger, inspirierender, integrierender und vor allem uneitler Schlagtechnik.

Es ist mir ein Anliegen, durch Freilegung und Aktivierung aller verfügbaren Ressourcen, wie dies nur durch positive und energische Ausstrahlung geschehen kann, den künstlerischen Prozess zu ermöglichen und zu intensivieren.